Seminare

Energiearbeit als Teil der alternativen Krebs-Behandlungsmethode

3-Tagesseminar bei Lars Buchmann

 

Wird ein Mensch mit der Diagnose: „Krebs“ konfrontiert, löst dies im allgemeinem starke Ängste aus. Viele Patienten müssen diesen Schock erst einmal in Ruhe verdauen. Dazu lässt ihnen die Maschinerie der modernen Schulmedizin oft aber keine Zeit: Je nach „Stand der Dinge“ wird auf baldige Operation gedrungen, dazu wird empfohlen, sofort eine Bestrahlung und /oder Chemotherapie anzuschließen. Dabei wird oft so getan, als käme es jetzt auf jede Minute an. Zeit zum Überlegen, zum Abwägen, zum Einholen einer zweiten Meinung wird kaum je gewährt. Der Patient, der eh schon schockiert ist, wird mit Information „zugepflastert“, aber selten gefragt, wie er sich fühlt, und wie es ihm oder ihr geht. Deshalb gilt es gemeinsam mit dem Patienten herauszufinden, welche einzelnen Therapieformen für seinen Heilungsweg stimmig sind - von der Schulmedizin, über die Alternativen, bis hin zur Energiearbeit.

 

In sehr vielen Fällen ist die Energiearbeit eine der wichtigsten Methoden im Krebs-Behandlungs-Programm. Denn hier nutzen wir die wahrscheinlich größte Kraft, die uns Menschen innewohnt: Es ist die Kraft der eigenen Gedanken, der Emotionen und des eigenen Vorstellungsvermögens. Jede Erkrankung ist immer auch ein Hinweis darauf, dass etwas in unserem Leben nicht mehr stimmt, nicht mehr in Balance ist, dass dieses Leben uns so wie wir es bisher leben nicht mehr gut tut.

Wer sich mit Krebsbehandlungen beschäftigt, muss sich auch mit den Ängsten seiner Patienten auseinandersetzen. Er sollte sich gedanklich in deren Lebenssituation versetzen und bei der Therapieplanung berücksichtigen.

 

Für mich gehört zur Begleitung auch, den Patienten auf seine „inneren Quellen der Heilung“ hinzuweisen und ihn zu ermutigen, davon über Bitten und Danken Gebrauch zu machen. Der „Job“ dabei ist es, die blockierenden Konflikte und ungünstigen Prägungen ausfindig zu machen und dem Patienten die Werkzeuge an die Hand zu geben, um diese umzuwandeln und aufzulösen. So ein ganzheitlicher Weg ist immer anspruchsvoll und erfordert viel Empathie, Konzentration und Fachwissen. Er ist aber immer lohnend, weil man viele „Wunder“ erlebt und unendlich viel dabei lernt- auch über sich selbst.

 

Dieses Seminar ist für all diejenigen gedacht, die sich intensiver mit dem Thema Krebs und seine Behandlungsmethoden auseinander setzen möchten. Dies gilt für alle, die krebskranke Menschen begleiten, sowie auch für die Krebspatienten.

Termine:

13.,14. und 15.12.2019 jeweils von 10:00 bis ca. 15:00Uhr

Teilnahmegebühr 400,-€ inkl. Mwst.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für ganzheitliche Heilarbeit